Die Abteilung für Kinder- und Jugendpsychiatrie am Kinderhospital Osnabrück hat eine eigene Spendenaktion ins Leben gerufen. Das gesammelte Geld wurde jetzt an die Organisation terre des hommes übergeben. Es wird eingesetzt, um die notwendige medizinische und psychologische Hilfe, die terre des hommmes  für die Überlebenden in Haiti zur Verfügung stellt, fortsetzen zu können.

„Das Kinderhospital bekommt selbst oft Spenden, diesmal wollten wir etwas Gutes tun. Das Unglück in Haiti hat uns sehr getroffen. Deshalb war schnell klar, mit dem gesammelten Geld die Kinder in der Erdbebenregion zu unterstützen“, berichtete Ergotherapeutin Ruth Rewa. Hannelore Book, Spendenbetreuuung terre de hommes, erläuterte die momentane Situation in Haiti und betonte, dass dort derzeit jeder Cent zum Wiederaufbau benötigt wird.

Die Idee zu der Aktion hatte eine Jugendgruppe der Station 1. beim therapeutischen Werken. Bei diesem Angebot des Kinderhospitals werden in kleinen Gruppen unter fachkundiger Anleitung kleinere Werkstücke aus Ton oder Holz hergestellt, mit dem Ziel, die Feinmotorik zu schulen, sich in Konzentration und Geduld zu üben und Erfolgserlebnisse zu erleben.

Innerhalb von nur drei Tagen wurde der Wohltätigkeitsbasar auf die Beine gestellt. Ein großes selbst gemaltes Plakat wies auf den Zweck der Veranstaltung hin. Verkauft wurden von den Jugendlichen selbst hergestellte Werksstücke, Knüpfarmbänder, Waffel und vieles mehr. Hoch zufrieden zeigten sich die Organisatoren mit dem Ergebnis: Immerhin konnten sie durch diese kurzfristige Aktion 363,06 Euro für die Kinder in Haiti sammeln.

Bild v.l.: Hannelore Book (Spendenbetreuung terre des hommes), Philipp (Patient der St. 1) und Ruth Rewa (Ergotherapeutin KHO)

Copyright 2011 Kinderhospital spendet für Kinder in Haiti. Designed by Joomla templates. All Rights Reserved.