Am 01.08.2010 veranstaltete der SC VelpeSüd ein Benefizturnier zugunsten des Kinderhospitals.

Hintergrund der Veranstaltung war der Tod des langjährigen Mitgliedes und Freundes des SC VelpeSüd, Björn Pempel, im vergangenen November.

Acht Teams standen sich Sonntagnachmittag gegenüber, darunter zwei Mannschaften aus Recke, wo Björn Pempel zuletzt spielte, zwei aus Velpe, sowie die Freizeitsportgemeinschaft Athletico Obermetten und das Beach-Soccer-Team Die Guten +1. Hinzu kamen noch 2 Mannschaften, die die Freunde des Verstorbenen stellten – eine Herrenmannschaft und ein reines Frauenteam (die BALLerinas).

Fast 200 Spieler, Freunde und Gäste besuchten das Vereinsgelände am Velper Bahnhof um bei Kaffee und Kuchen bzw. bei Steaks und Bier den sommerlichen Nachmittag zu genießen.

Die Zuschauer staunten nicht schlecht, als feststand, dass die BALLerinas das Turnier für sich entschieden und die Herren mit durchaus erfrischendem Fußball auf die hinteren Ränge verwiesen. Der Spaß stand an diesem Tag im Vordergrund, dennoch wurde den Anwesenden auch noch einmal klar warum dieses Turnier stattfand. Der Onkel von Björn Pempel sprach mit bewegenden Worten zur Menge und bedankte sich gleichzeitig für den tollen Ablauf dieser Veranstaltung.

Am 05.08.2010 überbrachten Organisator Ronny Prudöhl (1. Herren VelpeSüd und enger Freund des Verstorbenen) und Markus Nottebaum (1. Vorsitzender VelpeSüd) die frohe Botschaft über den gesamten Erlös des Turniers, der sich auch durch Spenden zusammensetzt, an Dr. Lob-Corzilius (Oberarzt des Kinderhospitals Osnabrück). Wie von Familie Pempel gewünscht kommt die Spende von fast 1000€ Luftikus zugute, wo Schulungen für asthmakranke Kinder durchgeführt werden. Dr. Lob-Corzilius, der sichtlich erstaunt über diese Summe war, bedankte sich über die großzügige Spende und machte noch einmal klar, wie wichtig auch heutzutage noch Zusammenhalt und Gemeinschaftsgefühl sei. „Das Geld wird für Investitionen gebraucht, für die die Krankenkassen nicht aufkommen, aber notwendig seien“, so der Oberarzt des Kinderhospitals weiter. 36 Kinder mit starkem Asthma sind im Jahr in regelmäßiger Behandlung und nehmen an den Kursen von Luftikus teil. Weitere Informationen zu dem Thema unter www.asthmaschulung.de

Die Familie und der SC VelpeSüd bedankt sich bei allen Personen, die bei diesem Turnier mitgewirkt haben.

Bild v.l.: Dr. Thomas Lob-Corzilius (Oberarzt Kinderhospital), Ronny Prudöhl (SC VelpeSüd), Sylvia Lindner (Lufiku(r)s Kinderhospital), Markus Nottebaum (SC VelpeSüd)