Eine fundierte Perspektivplanung während des Aufenthaltes Ihres Kindes in unserem Zentrum für Entwicklung und seelische Gesundheit trägt wesentlich zum langfristigen Therapieerfolg  bei.

Viele Patienten und deren Eltern bzw. Sorgeberechtigten haben Bedenken, dass das Zusammenleben nach  Entlassung aus der Kinder- und Jugendpsychiatrie innerhalb kürzester Zeit wieder schwierig werden könnte und hoffen auf weitere Unterstützung und Hilfe außerhalb der Klinik.

Aus diesem Grund bietet der Sozialdienst während des teil-/stationären Aufenthaltes Ihres Kindes gerne Beratung an.

Hierbei werden inhaltlich  die  Hilfen vorgestellt, die wir aus medizinischer und therapeutischer Sicht nach Entlassung empfehlen können.

Falls eine Unterstützung gewünscht wird, bieten wir an, mit folgenden Institutionen Kontakt aufzunehmen:

  • Schulen
  • Jugendberufshilfe
  • Fachdienste für Kinder, Jugendliche und Familien
  • Sozialämter
  • Kirchliche und öffentliche Träger der Kinder- und  Jugendhilfe

 

Ziel der Kooperation mit den entsprechenden Institutionen ist eine zeitnahe Umsetzung von Hilfen nach Entlassung.

Verstehen Sie die Unterstützung durch den Sozialdienst als  Chance, auch nach Entlassung Ihres Kindes aus der Kinder- und Jugendpsychiatrie weiterhin professionell begleitet zu werden.

 

Ansprechpartner:

Marina Heistermann (Dipl. Soz. Arb./-Päd.)
Tel.: 0541/5602-174
E-Mail: heistermann(at)kinderhospital.de

Nicole Horstkotte (Dipl. Soz. Arb./-Päd.)
Tel.: 0541/5602-117
E-Mail: horstkotte(at)kinderhospital.de

 

Copyright 2011 Fachbereiche. Designed by Joomla templates. All Rights Reserved.