Drucken

Was macht ein SPZ?

Im SPZ wird in einem Team aus verschiedenen Berufsgruppen ein breites Spektrum von Leistungen erbracht. Diese erfolgen unter ärztlicher Leitung und sind in Art und Umfang individuell je nach Fragestellung und Bedürfnissen ausgerichtet. Das kann von einer einmaligen Beratung bis zu einer umfassenden und langjährigen Begleitung und Mitbehandlung reichen. Folgende Aufgaben und Ziele bestimmen die Tätigkeit des SPZ:

(Modifiziert nach dem „Altöttinger Papier“ der Deutschen Gesellschaft für Sozialpädiatrie und Jugendmedizin)

Welche Kinder werden im SPZ untersucht?

Kinder mit den nachfolgend genannten Erkrankungen, Auffälligkeiten und Risikofaktoren können auf Überweisung des behandelnden Kinderarztes zur weiteren Untersuchung, Mitbeurteilung und Behandlung im SPZ vorgestellt werden: