Die Sprechstunde für frühkindliche Regulationsstörungen richtet sich an Eltern mit Säuglingen oder Kleinkindern zwischen 0 und 3 Jahren. In diesem Lebensalter treten häufig Störungen der frühen Verhaltensregulation auf, d. h. Schrei-, Schlaf- oder Fütterstörungen, aber auch starkes Trotzverhalten. Diese Symptome, die auch mehrere Funktionsbereiche gleichzeitig betreffen können, werden unter dem Begriff der „Regulationsstörungen“ zusammengefasst. Sie können krisenhaft verlaufen und die Eltern oder Familien dann erheblich belasten, so dass schnelle Hilfe wichtig ist.

Für diese stehen im SPZ mit Frau Frau Schiffmann, Frau Ungermann und Frau Kessmann, drei in der Beratung bei Regulationsstörungen erfahrene Psychologinnen zur Verfügung. Eltern können sich telefonisch oder schriftlich im SPZ anmelden und bekommen möglichst innerhalb der nächsten zwei Wochen einen Termin zur psychologischen Beratung, die häufig als hilfreich und entlastend empfunden wird. Eine Überweisung des Kinderarztes wird benötigt, eine kinderärztliche Untersuchung erfolgt beim Erstkontakt nicht, wird im Bedarfsfall aber zusätzlich veranlasst.

Copyright 2011 Sprechstunde für Kinder mit frühkindlichen Regulationsstörungen. Designed by Joomla templates. All Rights Reserved.